Aktionstag Was tun?!

Transpi

Der Aktionstag „Was tun?! Gegen Ausgrenzung und Diskriminierung“ heute in Bremen-Vegesack war ein voller Erfolg!
In Workshops, Vorträgen und Kreativ-Angeboten haben die Teilnehmenden sich mit dem Themenkomplex inhaltlich auseinandergesetzt. Die Angebote reichten von einem Vortrag über den Denkort Bunker Valentin bis hin zu Rap- und Samba-Workshops.
Der Katzensprung war mit dem Workshop „Transparente malen“ vertreten (siehe Bild). In einer fröhlichen und offenen Stimmung lernten sich die Menschen kennen und knüpften Kontakte.

Katzensprung bedankt sich bei allen, die zu diesem großen Erfolg beigetragen haben!

Programm zum Aktionstag

Das Programm zum Aktionstag am 16.06. in Vegesack ist nun fertig!

Aktionstag am 16. Juni 2017, ab 10 Uhr im Bürgerhaus Vegesack und Freizi Alt-Aumund

mit Workshops, Vorträgen, Poetry Slam, Graffiti, Musik…

Rechtspopulistische und rechtsextreme Positionen sind auf dem Vormarsch. So begegnen uns immer mehr rassistische, sexistische oder homophobe Sprüche und Haltungen – sei es in Alltagsgesprächen, den Medien, sozialen Netzwerken oder politischen Debatten. Das wollen wir nicht hinnehmen!

Programm

Postkarte 16.6.

Plakat 16.6.

16. Juni: Aktionstag Was tun?!

Aktionstag am 16. Juni 2017, ab 10 Uhr im Bürgerhaus Vegesack und Freizi Alt-Aumund

mit Workshops, Vorträgen, Poetry Slam, Graffiti, Musik…

Rechtspopulistische und rechtsextreme Positionen sind auf dem Vormarsch. So begegnen uns immer mehr rassistische, sexistische oder homophobe Sprüche und Haltungen – sei es in Alltagsgesprächen, den Medien, sozialen Netzwerken oder politischen Debatten. Das wollen wir nicht hinnehmen!

Das Plakat und die Postkarte dürfen gerne weitergegeben werden:

Postkarte 16.6.

Plakat 16.6.

Rechte Umtriebe

rechte umtriebe

Rechte Umtriebe

16. Mai 2017 19:00 – 21:30 Uhr
Veranstalter: DIE LINKE in Bremen-Nord
Ort: KITO in HB-Vegesack (Alte Hafenstraße 30)

Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte, Gewalt gegen Linke und Antirassist*innen, Hasspropaganda im Internet und Geschichtsrevisionismus – die Bedrohung von Rechts nimmt seit Jahren vielerorts wieder zu.

So auch in Bremen; 2015 wurde in Blumenthal ein Flüchtlingszelt angezündet, vergangenes Jahr folgte ein Brandanschlag auf ein Containerdorf für Geflüchtete in Huchting. Aktuell übt sich die extreme Rechte vor Allem in Propaganda und Geschichtsrevisionismus.

An diesem Abend wollen wir mit Andrea Röpke über diese Chronik sprechen, aber auch besonders die Situation in Bremen und dem niedersächsischen Umland beleuchten, um daraus Ansatzpunkte für eine antifaschistische Praxis vor Ort entwickeln zu können.

Die Veranstaltung ist kostenlos, am Thema Interessierte sind willkommen. Rassismus, Homophobie und sonstige Diskriminierung werden nicht geduldet!

03.04.2017, 18:00 Uhr: In Bremen-Nord gegen Rechts: Erstes Treffen für Interessierte

Hallo liebe Leute,

Anfang Februar haben eine oder mehrere Personen Tafeln der
Gedenkausstellung „Die Kinder vom Bullenhuser Damm“ im Bürgerhaus
Vegesack mit rechter Propaganda beschmiert. Nazi-Aufkleber und
-Kritzeleien sind in einigen Ecken, wie rund um den Bahnhof Aumund, in
Burg oder der Mühlenstraße Dauerzustand.
Im Alltagsbild fallen Nazis wieder deutlicher und manchmal aggressiver
auf als noch vor ein paar Jahren.
Nach wie vor sitzen Vertreter*innen rechter Parteien in allen drei
Nordbremer Beiräten.

Im Vorfeld der Bundestagswahl im September ist fest mit einer Zunahme
ihrer Aktivitäten zu rechnen. Statt Lösungen für die sozialen und
gesellschaftlichen Probleme anzubieten, hetzen sie gegen Flüchtlinge,
Zuwanderer*innen und Lesben und Schwule.

Wir wollen dem ein friedliches und solidarisches Zusammenleben aller
entgegen setzen.
Gemeinsam mit euch möchten wir über denkbare Aktionsformen und
Veranstaltungen gegen Rechts sprechen.

beim ersten Treffen:am 3. April um 18 Uhr im Katzensprung,
Lindenstraße 1b
wollen wir über erste Ideen sprechen. Wiir würden uns
über eure Teilnahme freuen und über Weiterleiitung an euch bekannte
Interessierte freuen.

Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg
Katzensprung – Info- und Freiraum Bremen-Nord



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (6)