03.04.2017, 18:00 Uhr: In Bremen-Nord gegen Rechts: Erstes Treffen für Interessierte

Hallo liebe Leute,

Anfang Februar haben eine oder mehrere Personen Tafeln der
Gedenkausstellung „Die Kinder vom Bullenhuser Damm“ im Bürgerhaus
Vegesack mit rechter Propaganda beschmiert. Nazi-Aufkleber und
-Kritzeleien sind in einigen Ecken, wie rund um den Bahnhof Aumund, in
Burg oder der Mühlenstraße Dauerzustand.
Im Alltagsbild fallen Nazis wieder deutlicher und manchmal aggressiver
auf als noch vor ein paar Jahren.
Nach wie vor sitzen Vertreter*innen rechter Parteien in allen drei
Nordbremer Beiräten.

Im Vorfeld der Bundestagswahl im September ist fest mit einer Zunahme
ihrer Aktivitäten zu rechnen. Statt Lösungen für die sozialen und
gesellschaftlichen Probleme anzubieten, hetzen sie gegen Flüchtlinge,
Zuwanderer*innen und Lesben und Schwule.

Wir wollen dem ein friedliches und solidarisches Zusammenleben aller
entgegen setzen.
Gemeinsam mit euch möchten wir über denkbare Aktionsformen und
Veranstaltungen gegen Rechts sprechen.

beim ersten Treffen:am 3. April um 18 Uhr im Katzensprung,
Lindenstraße 1b
wollen wir über erste Ideen sprechen. Wiir würden uns
über eure Teilnahme freuen und über Weiterleiitung an euch bekannte
Interessierte freuen.

Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg
Katzensprung – Info- und Freiraum Bremen-Nord


0 Antworten auf „03.04.2017, 18:00 Uhr: In Bremen-Nord gegen Rechts: Erstes Treffen für Interessierte“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× fünf = zwanzig